Stoffwindeln | Unsere Erfahrung

Für mich war von Anfang an klar, dass Stoffwindeln für uns nicht in Frage kommen würden. Wozu sollte man eine so veraltete Technik anwenden? Super unpraktisch und total öko. Die Welt verbessern kann man mit Stoffwindeln ja eh nicht und für das Kind ist das total unangenehm! Dachte ich! 😀 Dennoch fand ich es irgendwie faszinierend. Diese Mamas, die tagtäglich mit so viel Aufwand und Freude Stoffwindeln verwenden; irgendetwas muss doch dran sein, irgendeinen grandiosen Vorteil muss es doch geben. Ich habe das Gefühl, dass in der letzten Zeit sehr viele Mamas begeisterte Stoffwindelverwender sind. Auch unter meinen Freunden gibt es einige, die dazugehören. Nachdem ich geschätzt tausendmal überlegt habe Stoffwindeln zu probieren, war ich froh, als ich sie endlich in einer Drogerie entdeckt hatte.

Damals kaufte ich uns zwei Stück um sie auszuprobieren. Ganz günstig war das nicht grade, circa 15 bis 25 Euro pro Windel. Dafür aber natürlich immer wieder verwendbar. Entschieden habe ich mich für die ,,All in One Windel“ von Mio Bambino, dass heißt, die Einlage ist bereits in der Windel integriert und man benötigt außer der fertigen Stoffwindel keinerlei Zubehör (je nach Bedarf kann man Windelvlies einlegen um die Windel vor Schmutz zu schützen und die Saugfähigkeit zu steigern). Ein super einfaches System! Aber auch die Designs haben es mir damals total angetan.

Ich wusste garnicht, dass Stoffwindeln so schön sein können. 

Schon nachdem ich Wilhelm zum ersten Mal mit unseren Stoffwindeln gewickelt habe war ich begeistert. Es ging sehr einfach und schnell! Keinerlei Probleme bei der Anwendung. Von innen fühlen sich die Windeln super weich und bequem an, daher war auch Wilhelm nicht abgeneigt sie zu tragen. Seit diesem Sommer und dieser langanhaltenden Wärme kämpf Wilhelm mit Windeldermatitis. Er bekommt sobald er Wegwerfwindeln trägt einen roten Ausschlag. Seit wir Stoffwindeln verwenden und auf andere Feuchttücher umgestiegen sind hat sich das deutlich verbessert. Ich bin beeindruckt von der Hautverträglichkeit der Windeln. Natürlich ist auch der ökologische Faktor nicht zu unterschätzen. Erst seitdem wir die Stoffwindeln verwenden haben wir bemerkt, wie viel Müll die herkömmlichen Windeln produzieren. Unfassbar! Selbstverständlich kostet Waschen ebenfalls Energie. Allerdings weiß jede Mama, dass man mit einem kleinen Räuber daheim sowieso oft Waschen muss. Sollte man zusätzlich Energie sparen wollen, kann man die Windeln ohne Probleme lufttrocknen lassen.

Stoffindeln Pro Contra.jpeg

Bei Stoffwindeln zu beachten:

Stoffwindeln haben eine geringere Saugkraft als herkömmliche Wegwerfwindeln. Darum ist es wichtig, sobald die Kleinen Stoffwindeln anhaben öfter zu wickeln. Stoffwindeln haben eine größeres Materialvolumen und sind dadurch massiver am Körper. Wilhelm passen wenn er Stoffwindeln trägt nicht alle Hosen bzw. ich achte darauf, dass die Hosen nicht zu eng sind und ihm drücken.

Stoffwindeln für unterwegs:

Sehr oft hört man, dass Stoffwindeln sich nicht für Unterwegs eignen. Für den Alltag trifft dies meiner Meinung nach nicht zu. Wickeln dauert mit etwas Übung genau so lang wie mit den herkömmlichen Wegwerfwindeln außerdem gibt es für Unterwegs einen sogenannten Wetbag in dem man die vollen Stoffwindeln einfach hineintut. Diese Tüte ist dicht, sodass nichts aus den Windeln herauskommen kann. Volle Windeln zu transportieren ist also wirklich problemlos möglich. Sollte man allerdings im Urlaub sein, sind Stoffies nicht immer von Vorteil, da man eine Möglichkeit zum Waschen benötigt.

Zur Pflege der Stoffwindeln:

Volle Windeln wasche ich einfach in unserer Waschmaschine (vorher spüle ich sie natürlich per Hand aus). Unsere kann man einfach bei 60 Grad waschen. Super easy 🙂 Sobald die Windeln wieder getrocknet sind können sie wiederverwendet werden.

Einlage StoffwindelHier sieht man die integrierte Einlage der Stoffwindel.

Paulinchen.blog Stoffwindeln.jpeg

Stoffwindeln Mio Bambino wachsen mit.jpegDie meisten Stoffwindeln verfügen über die Möglichkeit einer Größenverstellung durch Druckknöpfe und Klettverschluss. So kann man sie von Anfang an nutzen und sie wachsen mit.

Designs Stoffwindeln Mio Bambino.jpegHier sieht man nur einige der vielen verschiedenen Designs. So schön!

 

Stoffwindeln

Pro

Contra

Hautverträglicher Mehr Wäsche
Optisch ansprechender (Designs) Hohe Anschaffungskosten
Wiederverwendbar Geringere Saugfähigkeit
Wiederverkaufbar Nehmen mehr Platz im Schrank ein
Ökologischer Durch Materialvolumen passen nicht alle Hosen, wenn Stoffwindeln getragen werden.
Breitwickeln möglich ggf. unpraktisch im Urlaub oder Unterwegs (sollte keine Möglichkeit zum Waschen bestehen)
Kinder erhalten ein besseres Gefühl für Feuchtigkeit und werden ggf. schneller Trocken
Spart Geld!

Natürlich gibt es auch viele andere Stoffwindelsysteme. Mit denen kenne ich mich allerdings noch nicht gut aus und kann nicht viel dazu sagen. Probiert euch einfach aus. Es gibt sogar Stoffwindelberater, die euch sicherlich gern helfen und ein passendes System für euch finden. Viel Spaß beim wickeln 😉

 


Folgt mir auch auf Instagram 🙂

 

2 Kommentare zu „Stoffwindeln | Unsere Erfahrung

  1. Oh, toll! ❤ Die Bambini Mio sind tatsächlich sehr praktische Stoffwindeln, ich hatte die auch gerne in Verwendung, vor allem für die Kita 🙂 Mein Erfahrungsbericht dazu findest Du auf nestwaerme(.)li 🙂 Ich durfte einige Stoffies testen, aber mittlerweile sind wir gut ohne Windeln unterwegs 😀
    Weiterhin viel Freude mit den Stoffies! 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s