Unsere Autofahrten | Baby Jogger City GO i-Size

Lange Autofahrten gehörten für mich von klein auf mit dazu. Meine Mutter ist mit mir sehr viel Auto gefahren. Ob lange Reisen nach Nordnorwegen über die engsten Straßen von Lappland oder sich schlängelnde Routen, vorbei an wunderschönen Fjorden. Für uns war und ist bis heute der Weg das Ziel!

Ja, ich liebe lange Autofahrten einfach. Wahrscheinlich ist das auch der Grund dafür, dass ich immer davon ausgegangen bin, dass Kinder Autofahrten entspannend finden. Tja, falsch gedacht Mama. Unser Wilhelm war schon seit der ersten Fahrt vom Krankenhaus nach Hause nicht sonderlich begeistert. Immer wieder versuchten wir ihn an das Auto zu gewöhnen und mittlerweile sind Autofahrten kein Problem mehr. Ein wenig Musik, Bücher und andere Ablenkungen und wir kommen ohne große Probleme ans Ziel. Ich erinnere mich auch sehr gut daran, dass Wilhelm letzten Sommer immer sehr in seinem MaxiCosi geschwitzt hat. Ein Sommerbezug oder ein Mulltuch als Unterlage haben sehr geholfen.

Wir haben nun seit ein paar Wochen das neue Modell von Baby Jogger , den City GO i-Size am Start und sind schon einige Strecken damit gefahren. Geliefert kam der Sitz samt Isofix-Station, die wir vorher noch nicht hatten. Es war überhaupt kein Problem, den Baby Jogger City GO-i Size zu installieren.

Der Sitz richtet sich entgegen der Fahrtrichtung, was der Sicherheit dient. Ich war sehr skeptisch, ob Wilhelm sich damit zufrieden gibt, da man ja so definitiv weniger sieht. Dank der Isofix-Station ist der Sitz aber sehr hoch, sodass die Kleinen trotzdem sehr gut aus dem Fenster sehen können. Ungewohnt war es für ihn trotzdem. Ich finde es aber gut, da es wirklich sicherer ist und das ja definitiv das wichtigste ist! Praktisch und Innovativ sind auch die Kopfstütze und das Trittbrett. Die Rückenlehne des City GO i-Size lässt sich aus sieben verschiedene Positionen verstellen, dadurch hat Wilhelm immer genügend Beinfreiheit und sein Sitz wächst mit. Kombinieren kann den Sitz außerdem mit einem Kinderwagen (City Tour LUX). Eine super Möglichkeit für noch mehr aktive Reisen mit der Family.

Optisch finden wir den Sitz auch sehr gut. Schlicht und schwarz, damit kann man nicht viel falsch machen.

Der Sitz verfügt über einen Sonnenschutz (mit UV 50+), den man ganz einfach hochziehen kann. Sehr praktisch und absolut notwendig.

Sehr praktisch ist auch die Einlage für Neugeborene. So kann der Sitz wirklich sehr lang genutzt werden (1-13 Kg, bis zu 18 Monate).

Im Großen und Ganzen sind wir wirklich sehr zufrieden und werden den Sitz auch benutzen. Ich freue mich schon auf weitere Abenteuer und tolle Touren mit der ganzen Familie. Die Reisen können beginnen!

 

 

*Werbung: Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Team von Baby Jogger. Alle Ideen und Inhalte stammen zu hundert Prozent von mir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s