Grundausstattung für Neugeborene | Was braucht das Baby wirklich?

Die Vorfreude auf ein Baby ist riesengroß und mit kaum etwas anderem zu vergleichen. Alle Mamas kennen das Gefühl dieser Vorfreude und man möchte natürlich alles vorbereitet haben für den neuen Erdbewohner. Es macht unheimlich viel Spaß, in schönen Läden oder Zeitschriften für Babyausstattungen zu stöbern. Es gibt so viel tolles Babyzubehör und alles sieht niedlich aus. Doch was braucht man wirklich? Ich muss sagen, ganz so leicht lässt sich das für mich nicht beantworten, denn ich denke, es hängt viel vom eigenen Geschmack, Platz und Kind ab. 😉

Unsere must haves:

Schon in der Schwangerschaft können Schlafprobleme eintreten. Je näher der Entbindungstermin damals rückte, desto schwieriger war es für mich gut zu schlafen. Ein schönes Stillkissen hat mir damals sehr geholfen. Auch in den ersten Wochen nach der Geburt habe ich es gern zum Stillen benutzt. Ich muss allerdings gestehen, dass es ab ca. einem Monat nach der Geburt nie wieder genutzt wurde und nun auf das nächste Kind wartet. Was ein Neugeborenes wirklich braucht sind Brüste oder Fläschchen, frische Windeln, ein gemütliches Bett und seine Eltern. Dennoch gibt es natürlich viele nützliche Anschaffungen, die einem das Leben leichter machen.

,,Sowas gab es damals alles nicht und groß bekommen haben wir die Kinder trotzdem“. Ein Satz den bestimmt viele von ihren Großeltern kennen und natürlich ist da etwas wahres dran.

Ist ein Windeleimer wirklich lebensnotwendig und muss es immer das neuste Modell vom Kinderwagen oder die neuste Technik sein?!

1. Transport für Neugeborene

Kaum aus dem Krankenhaus entlassen, schon ging es ab in den nagelneuen MaxiCosi. Zugegeben wir haben damals einfach das neuste und schönste Modell gekauft. Da Wilhelm unser erstes Kind ist dachten wir, dass ein neues Modell nicht schaden kann und sicherlich noch für weitere Kinder geeignet sein wird. Mit dem unten verlinktem Sitz waren wir sehr zufrieden, wobei es sicherlich auch ein gebrauchter oder geborgter Sitz tut (allzu lange nutzen sie diesen ja eh nicht). Wichtig ist allerdings immer darauf zu achten, dass der Sitz alle Sicherheitsvorschriften erfüllt und in keinem Unfall verwickelt war!!

Kurz nachdem wir erfahren haben, dass wir ein Kind erwarten, haben wir uns direkt für einen schönen, grauen Kinderwagen entschieden. Wichtig war mir eine große Babywanne, eine gute Federung und ein schlichtes, elegantes Aussehen. Wir haben uns für den Emmaljunga Mondial Deluxe entschieden und lieben ihn. Mit der dazu passenden Wickeltasche bin ich heute noch für jede Tour perfekt gewappnet. Auch ein Tragetuch oder eine Babytrage kann ich nur empfehlen. Die meisten Babies fühlen sich grade in den ersten Tagen und Wochen nach der Geburt nirgends so wohl, wie dicht an Mama oder Papa gekuschelt. Super praktisch ist das Tragen übrigens auch, denn man hat die Hände frei. Lasst euch gern bei einer Trageberaterin oder Hebamme beraten, welches Tuch zu euch passt und wie ihr es am besten bindet.

2. Grundausstattung für die Zeit Zuhause

Die Wippe von Babybjörn möchte ich nicht mehr missen! Sie war ein Geschenk von Rischards Onkel (vielen Dank nochmal dafür!) und ist der Hammer. Ob morgens oder Abends, diese Wippe hat mir wirklich einiges erleichtert. Wilhelm hat es geliebt darin Zeit zu verbringen und ich konnte mich entspannt anziehen und fertig machen oder kochen. Definitiv eine Investition wert und auch optisch liebe ich sie einfach.

Natürlich muss für einen gemütlichen Platz zum Schlafen ein Bettchen her. Es gibt die verschiedensten Varianten. Ob Beistellbett, Moseskörbchen, Stubenwagen oder das klassische Gitterbett. Für uns war ein Beistellbett am Anfang die beste und sicherste Variante, den Stubenwagen hingegen haben wir nie genutzt und werden ihn beim nächsten Kind wahrscheinlich auch nicht noch einmal nutzen. Für das Kinderzimmer muss natürlich mehr als nur ein Bettchen her. Neben Wickelkommode, Schränken etc. war für uns eine Wärmelampe über der Wickelkommode total praktisch. Hätte ich nie gedacht aber der kleine Mann hat es so sehr genossen unter der warmen Lampe zu liegen. bspw. beim wickeln oder nach dem baden.

Hier nochmal zur Übersicht alle must haves einfach aufgelistet:

  1. Babybett
  2. Kinderwagen
  3. Autositz, Babyschale
  4. Stillkissen
  5. Tragetuch
  6. Manduca
  7. Windeleimer
  8. Babybadewanne
  9. Wickelkommode
  10. Wärmestrahler
  11. Babywippe
  12. Spielbogen

Für das nächste Kind gibt es dennoch Dinge, die ich mir unbedingt noch zulegen will. Beispielsweise eine Tragetasche für die Babywanne (um sein Baby, wenn es im Wagen eingeschlafen ist, problemlos in die Wohnung zu tragen).

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen. 🙂 Ganz viel Freude beim Vorbereiten auf den großen Tag!

 

 

*Werbung, da Markennennung

*Die gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Dadurch ist das Produkt für euch in keinem Fall teurer aber ihr unterstützt unseren PaulinchenBlog. 🙂

 


Folgt mir auch auf Instagram 🙂

 

 

 

Ein Kommentar zu „Grundausstattung für Neugeborene | Was braucht das Baby wirklich?

  1. Schöne Übersicht. 🙂
    Unsere Top Empfehlung – passend zu Punkt 1 „Transport für Neugeborene“: Eine Einschlagdecke für die Babyschale, damit man sich unterwegs mit Baby das ab- und anschnallen, an- und ausziehen spart.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s